Opa Werner und die Krise in der Ukraine

Ein Bekannter in einem sozialen Netzwerk sandte mir diesen Text. Auf meine Bitte hin hat er mir erlaubt, ihn zu veröffentlichen:

Bei uns ums Eck wohnt Opa Werner. In die Neunzig aber noch recht rüstig. Er war an der Ostfront und geriet bei der Schlacht um Kursk in Gefangenschaft. Bei schönem Wetter dreht er seine Runde um’s Karee in Strickjoppe und Filzlatschen. Man kann sich mit ihm über Gott und die Welt unterhalten. Nur bei einem Thema wird er grantig: KRIEG!

Vor ein paar Tagen war er sichtlich erregt und verstört. „Was’n los, Opa Werner?“
„Die fangen wieder an, mein Junge!“… Dann kurzes Schweigen…. „Weißt du, wie das ist, Junge?“ „Was?“

„Weißt du, wie das ist, wenn du im Graben liegst und früh um vier die russische Ari losbalfert? Zwei Stunden, drei Stunden? Dann: Stille. Totenstille! Dann wird der Horizont lebendig. Tausende khakigrüne Gestalten, wie Ameisen. Dann kommen sie und es erhebt sich dieser markerschütternde Schrei aus tausenden Kehlen: ‚Uhräääää!‘

Und dann sind sie da. Für jeden den du abknallst, kommen zwei neue. Dann sind sie über dir, du verspürst einen Schmerz und dann: Dunkelheit. Du erwachst mit höllischen Schmerzen, mit einem verbundenem Arm auf einem LKW. Zusammen eingepfercht mit anderen. Und dieser LKW fährt ostwärts. Weit ostwärts!

Als sie uns 48 entlassen haben, nach Hause, nach dem zerbombten Deutschland, da haben wir uns geschworen: NIE WIEDER SO EINEN KRIEG!!!! Dafür haben wir auch gekämpft.

Und heute, wo wir fast alle weggestorben sind, stehen die wieder auf und treiben zu einem neuen Krieg. Und genau wie damals angestachelt von hinter dem Teich!

Man kann gegen Russland einige Zeit gewinnen, aber man kann es nie besiegen. Die Liebe zur Heimaterde ist nicht besiegbar!“

Gestern morgen haben sie Opa Werner in’s Krankenhaus gebracht……..

Nie wieder Krieg

Der versprochene Nachtrag:

Opa Werner geht es gut

5 Responses to Opa Werner und die Krise in der Ukraine

  1. jpabraun sagt:

    Gute Besserung an Opa Werner. Hoffentlich erlebt er es noch, dass die Politiker sich am Riemen reißen und seine Befürchtungen nicht wahr werden.

  2. ralf kroke sagt:

    und genau wie damals angestachelt von hinter dem teich.

    england und dann die usa

    genau so war es und ist es

  3. Pingback: Opa Werner geht es gut | Miscelaneous

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: