+++Rückblende EURO 2012 in ‪#‎Polen‬ und ‪#‎Ukraine‬+++

Das hat natürlich keiner gewusst und keiner bemerkt. Die Nazis sind einfach so vom Himmel gefallen…

Bürgerinitiative für Frieden in der Ukraine

Wir erinnern uns 2012 war die Ukraine das Reich des Bösen, weil sich die westliche Wertegemeinschaft darüber entrüstete, dass das Unschuldslamm Julia Timoschenko seit April im Gefängnis saß. Politiker sollten die EM boykottieren usw.
Damals zogen westliche Medien die Nazi-Karte. So wie auch in dieser BBC-Doku über Rassisten und Faschisten in ukrainischen und polnischen Fußballstadien.

Interessanter Weise wird gezeigt, dass polnische Ultras den späteren, bekannten Maidanschlager „Wer nicht hüpft, ist ein Moskal!“ in der Version „Wer nicht hüpft ist ein Jude!“ singen. (Zu diesem Maidan-Hit weiter unten mehr.)Wer nicht hüpft ist ein Jude polenUkrainische Fußballfans werden als rechtsextreme Gruppen gezeigt, die auf den Stadionrängen Mitglieder für ihre Gruppen paramilitärischer „Patrioten“ rekrutieren, die im Wald das Kämpfen üben.
„Wir lernen zu schießen, militärische Vorbereitung und taktisches Kämpfen und wir können dieses Kampftraining auf die Straßen bringen“

Die FAZ schrieb über Lwow, in dem das Auftaktspiel der deutschen Mannschaft stattfinden sollte:

„…Es war schon immer so

Ursprünglichen Post anzeigen 301 weitere Wörter

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: