Das Braunbuch der Nazi- und Kriegsverbrecher in der BRD und Westberlin

Ich fand das Braunbuch der Naiz- und Kriegsverbrecher soeben online.

Da ich es als enorm wichtig empfinde, zu verstehen von wem und auf welcher ideologischen Basis die BRD errichtet wurde, gebe ich meinen Lesern die Möglichkeit, dieses Buch online zu lesen, es sich herunterzuladen und zu verteilen.

Dieses Buch zeigt die bruchlose Fortführung der hitlerschen Ideologie in der BRD, und zwar mit denselben Eliten, die bereits im faschistischen Deutschland in Amt und Würden waren. Diese Führungseliten, die bereits im Hitlerreich aktiv an Kriegsverbrechen und Verbrechen gegen die Menschlichkeit beteiligt waren, verfolgten nun ihre Ziele in wenig abgemilderter Form, aber nicht weniger aggressiv. So wurde bereits 1952 Philipp Müller während einer Demonstration gegen die Aufstellung deutscher Streitkräfte in der BRD in Essen getötet.

Seit die DDR annektiert wurde, zeigen die Gründer der BRD und ihre Nachfahren heute wieder offen ihr Gesicht: Flüchtlingsheime brennen, PEGIDA auf den Straßen, AfD und NPD in den Parlamenten. Die Straftäter gehen straflos nach Hause.

Aber auch die Bundeswehr ist Hort der faschistischen Ideologien.

Zu der bis heute andauernden Fortführung des Einimpfens der Ideologie der Nazis in der Bundeswehr und der BRD gibt dieser Artikel Auskunft. Das Wissen ist umso wichtiger, als der Krieg um die Köpfe nie aufhörte und heute wieder offen und jeden Tag schärfer geführt wird.

Die „Innere Führung“ wurde von einem hochrangigen Nazi-General noch während des Faschismus entwickelt. Dieser Mensch wird in Wikipedia heute „Friedensforscher“ genannt.

Advertisements

12 Responses to Das Braunbuch der Nazi- und Kriegsverbrecher in der BRD und Westberlin

  1. sascha313 says:

    Heute besonders aktuell:
    Der Zusammenhang des ukrainischen und des deutschen Nazismus
    https://sascha313.wordpress.com/2014/03/23/der-henker-von-lwow/

  2. antagonistica 84 says:

    Danke Solveigh!

  3. Pingback: Zurück in die Knechtschaft | Miscelaneous

  4. alpharocking says:

    Ideologien kann man eben nicht aus der Welt Bomben. Und das schließt jede denkbare Ideologie mit ein. Deutschland lag in trümmern, die Ideologie des Faschismus hat es nicht mal gemerkt. Dabei ist es komplett Banane welche Ideologie damals und auch in Zukunft ins verderben führte bzw. noch führen wird.

    Kirk Russel hat einst geschrieben, eine der wichtigsten Einsichten der Konservativen sei, dass alle Ideologien falsch sind. Ideologen nehmen ein erdachtes System, ein Produkt von einem
    oder mehreren Philosophen, und behaupten „Dieses System muss wahr sein.“

    Unvermeidlicherweise widerlegt die Realität nun dieses System, gewöhnlich in einer wachsenden Anzahl von Punkten. Aber Ideologien, das liegt in ihrer Natur, passen sich nicht an die Realität an;

    Denn wenn sie das täten, dann würden sie sich selbst abschaffen !

    Aus diesem Grund muss die Realität unterdrückt werden. Wenn Ideologen Macht haben,dann nutzen sie diese Macht, die Unterdrückung durchzuführen. Sie verbieten, dass über bestimmte Tatsachen geschrieben oder gesprochen wird. Das Ziel ist nicht nur, das Ausdrücken von Gedanken zu verbieten, die dem entgegen lauten, „was wahr sein muss“, sondern sogar das Denken solcher Gedanken. Was nicht passt, wird gleichgestellt, genderisiert, inkludiert und passend gemacht. Jeder abweichler wird Gesellschaftlich geächtet, und mittels Propagandistisch verwendeter „Öffentlicher“ Meinung wird versucht die Menschen in Gedanken-Korsetts und Geistige No-Go-Areas zu Zwengen, die Ergebnisse:

    Am Ende stehen unausweichlich Konzentrationslager, Gulags und Gräber !

    Es gibt nur eine einzige funktionierende Möglichkeit Ideologien, also die Finsterste aller je vom Menschen erdachten Selbstzerstörungs-mechanismen los zu werden:

    Solch eine Veränderung funktioniert nur durch Überflüssig machen, nie durch bekämpfen Alter Strukturen, Ebenso wenig durch Wiederholung, Anpassung oder Modifizierung bereits begangener Irrtümer.

    Ideologien Obsolet machen – da ein Mensch Intuitiv begreift, dass etwas Sinnloses verpackt als ein angeblicher Nutzen = Überflüssig ist. Es braucht keinen Kampf, keinen ewigen Prozess, keine Wiederholung, keine Wahlen, nicht mal Gruppen oder besonders „Aktive“ für die „Gute“ Sache.

    Etwas aufzugeben, dass der Menschheit kollektiv lästig ist, beschreibt die Natürliche Ordnung (Universeller Logik.) Und Logik, ist mit sich selbst identisch.

    Namasté

    PS:
    Das Buch sollte man gelesen haben. Völlig egal wo man sich politisch einordnet.

    • Kirk Russel hat einst geschrieben, eine der wichtigsten Einsichten der Konservativen sei, dass alle Ideologien falsch sind.
      Dabei übersehen Sie so ganz nebenbei, daß Sie mit Ihrem Kommentar der Ideologie genau dieses Vertreters der so genannten „westlichen Wertegemeinschaft“, die aus Raub, Mord, Massen- bis Völkermord, Elend, Hunger, Krieg zum Nutzen solcher Propandisten wie diesem von Ihnen zitierten Herrn bedienen, glauben und verwirklichen helfen, ja?
      Namasté von einem Vertreter und Propagandisten solcher verbrecherischen Ideologie?
      Welch‘ Zynismus!

      • alpharocking says:

        Hallo, Solveigh Calderin,
        Sie stören sich, so wie ich das nun verstanden habe an der Person die ich Zitiert habe. Ich hingegen legte meinen Focus auf das was er ausgesagt hat, als er sagte; „eine der wichtigsten Einsichten der Konservativen sei, dass alle Ideologien falsch sind.“

        Es wäre mir de facto komplett Banane, wenn es ein anderer Mensch fertig gebracht hätte, diese paar Wörter mal auszusprechen. Denn Inhaltlich wurde mit diesem Satz absolut die Wahrheit ausgesprochen. Auch hätte von mir aus auch ein Engels o. Marx aussprechen können, dass; „eine der wichtigsten Einsichten der Kommunisten sei, dass alle Ideologien falsch sind.“ Haben sie das ? Ja ? Nein ? Das wäre Inhaltlich die selbe Aussage. Und zwar:

        Das ALLE Ideologien falsch sind. Allesamt.

        Ich versuche es mal mit einem Vergleich, um Ihnen zu vermitteln, was ich an einem Zitat schätze & was nicht. Unabhängig davon von wem es stammt & ob ich diese Person leiden kann oder nicht:

        „Die Demokratie ist die schlechteste aller Staatsformen, ausgenommen alle anderen.“

        -Winston Churchill

        Ja, dieses Zitat stammt tatsächlich von Churchill. Kann ich den Typen leiden, teile ich seine Ansichten o. sein damaliges Weltbild ? NEIN ! Ganz und gar nicht ! Ich kann aber trotz allem auch mal einem Typen wie Churchill zustimmen, wenn ich der Meinung bin, dass er da recht hatte. Völlig unabhängig davon ob ich sonst mit Typen wie Churchill auch nur was zu tun haben wollen würde.

        Was diese sogenannte „Westliche Wertegemeinschaft“ betrifft konnte mir überdies auch noch niemand glaubhaft machen, dass es sich dabei tatsächlich um sowas wie Menschliche Werte handelt, die uns verbinden sollen. In meiner Welt jedenfalls besteht eine Unvereinbarkeit zwischen einer konservativen Einstellung und den von Ihnen genannten Greultaten, welche zudem auch unter dem Deckmantel einer „Westlichen Wertegemeinschaft“ begangen wurden & auch noch werden.

        Ich möchte Ihnen bei der Gelegenheit noch nachreichen, dass es sich bei der Formulierung „Westliche Wertegemeinschaft“ selbst um eine ideologische, manipulative und zudem noch heuchlerische Formulierung handelt, die mit Werten (Menschlichen Werten) in etwa so soviel zu tun haben dürfte wie die Sesamstraße mit Mischgemüse. (Um es mal auf eine Freundliche weise zu sagen.)

        Verstehen Sie ? Es geht (mir) nicht darum einen Menschen in Szene zu setzen, oder mit dem Menschen einer Meinung zu sein, nur weil ich mich eines Zitates dieses Menschen bediene um was ausdrücken zu können. Das können Sie natürlich nicht wissen, wenn Sie meine paar Zeilen lesen und ist somit auch völlig in Ordnung.

        Auf den Rest meiner Zeilen sind Sie gar nicht eingegangen ? Warum ?

        Namasté

      • Es ist tatsächlich egal, wer der Propagandisten der Herrschenden diesen Unsinn von „alle Ideologien sind falsch“ von sich gegeben hat.
        Sie wiederholen es und haben sich damit selbst zum Propagandisten der Ideologie der heute Herrschenden gemacht, ganz abgesehen davon, daß Sie damit nicht nur dieser Herrscher-Ideologie folgen, die allen einredet „alle Ideologien sind falsch“, um die eigene Ideologie der unbedingten und maximalen Profit-Maximierung zu verschleiern und es nicht zuzulassen, daß es Widerstand dagegen gibt, denn ohne Ideologie (einigende Idee) ist Widerstand gegen die Verbrechen des Kapitalismus nicht möglich.
        Außerdem folgen Sie selbst einer Ideologie, nämlich der der Hindus, wie Ihr Gruß Namasté deutlich macht. Und Sie wollen gleichzeitig allen Lesern und wohl auch den Menschen in Ihrer Umgebung erzählen „alle Ideologien sind falsch“? Dann doch auch konsequent die Ihre? Oder ist Ihre Ideologie die einzig wahre?

        Diesen Ausdruck von Churchill kenne ich und er ist genauso grundfalsch wie der von der Ideologie, denn der impliziert, die einzig gute Staatsform ist die bürgerliche Demokratie, die ja immer nur die Herrschaft des Bürgertums (der Minderheit) über alle anderen (der Mehrheit) sichert, ausbaut und erweitert. Bis heute so ganz demokratisch 64 Menschen genauso viel besitzen wie die ärmste Hälfte der Menschen unserer Erde.

        „Was diese sogenannte „Westliche Wertegemeinschaft“ betrifft konnte mir überdies auch noch niemand glaubhaft machen, dass es sich dabei tatsächlich um sowas wie Menschliche Werte handelt, die uns verbinden sollen. In meiner Welt jedenfalls besteht eine Unvereinbarkeit zwischen einer konservativen Einstellung und den von Ihnen genannten Greultaten, welche zudem auch unter dem Deckmantel einer „Westlichen Wertegemeinschaft“ begangen wurden & auch noch werden.“

        Die so genannte „konservative Einstellung“ ist doch aber genau diese „westliche Wertegemeinschaft“, auch wenn sie in Indien propagiert wird. Sie hat denselben Zweck: Zementierung und Ausweitung der bestehenden Herrschaftsverhältnisse. Noch nicht bemerkt?
        Alle so genannten konservativen Regierungen dieser Erde haben und werden immer im Namen der Profitmaximierung die unvorstellbarsten Verbrechen begehen! Völlig unabhängig von der geographischen Lage und dem Namen der dazu gehörigen Ideologie.
        Neuerdings sind die rosa oder grün angemalten, angeblich nicht konservativen Parteien in das Lager der Konservativen übergelaufen und treiben es oft noch schlimmer als die. Die „einende Ideologie“ hinter diesem Handeln ist immer und überall dieselbe: Profitmaximierung um jeden Preis und den Pleb dabei maximal verdummen und vereinzeln (sehr verkürzt ausgedrückt).

        Auch die Nazis kamen als „konservative und patriotische Menschen“ daher, wie heute die Vertreter der AfD. Der Faschismus wird aus der Idee = Ideologie des Kapitalismus, Imperialismus und Kolonialismus geboren, der sich „Demokratie“ nennt und ist dessen Zuspitzung und offenes Zeigen der Ziele und ganz normalen Verbrechen des Imperialismus und Kolonialismus!

        Ihrem nächsten Absatz stimme ich vollkommen zu.

        Auch mir ging es in meiner Antwort auf Ihren Kommentar vordergründig um den Inhalt und weniger um die Person. Wobei die Person allerdings symptomatisch für das „Austreiben der Ideologien“ bei den Menschen (wenn sie so wollen, den 80 % Beraubten, Belogenen, Betrogenen unserer Erde und in jedem Land, die von den Herrschenden oft verächtlich „Pleb“ genannt wurde und wird) ist. Dieser „Pleb“ aber erschafft den Reichtum und die Macht dieser „Eliten“ und kann ihnen gefährlich werden, wenn sie sich unter einer gemeinsamen Ideologie (gemeinsame Idee) vereinen und diese „netten Menschen“ (Ende bitterböser Sarkasmus) mit ihrer menschenverachtenden Ideologie einfach auf den Müllhaufen der Geschichte befördern.

  5. alpharocking says:

    Nennen Sie mir bitte mal eine einzige Ideologie, die die Menschheit in der Vergangenheit nicht ins Verderben geführt hat ! Ideologien blenden die Menschen. Lenken sie ab von den tatsächlich wichtigen dingen. Natürlich müsste man auch erst mal abschließend klären, ob Religionen mit Ideologien gleichzusetzen sind oder nicht und ob man Glauben da mit einbeziehen muss oder soll (?)

    Ich denke schon, dass man Religionen durchaus mit Ideologien gleichsetzen kann, Glauben hingegen nicht. Glauben ist etwas zutiefst Intimes, dass jeder für sich selbst herausfinden muss, Religion hingegen kann ebenso als eine Form Herrschaftlichen Anspruchs (kann also auch politisch einsortiert werden) gelten & ist somit mit einer Ideologie vergleichbar, wenn nicht gar Identisch.

    Wenn ich also Namasté als Gruß wähle, dann sicher nicht, weil ich einer / der Ideologie der Hindus folge, als viel mehr meinem Inneren. 🙂 Ich mache mich mit keiner Ideologie gemein, auch wenn es teils nicht einfach ist, alle nur denkbaren Aspekte voll umfänglich zu kennen. Oft verschwimmen auch die Grenzen und man kann sich m.E. kaum anmaßen sie alle berücksichtigen zu können. Das würde Allwissenheit voraussetzen.

    Die Kombination aus einer (meiner) konservativen Einstellung und einer Prise Hindu ist, so muss ich zugeben, auch etwas Gewöhnungsbedürftig. Meine konservative Einstellung lässt sich hingegen mit einem paar sehr einfachen Grundwerten eingrenzen:

    >Mit der Freiheit der Bürger & dem Recht, nach eigener Fasson selig zu werden, mit alten Werten und alten Tugenden, Verläßlichkeit, Familie und Bildung + Tradition – und einem Staat, der sich möglichst heraushält. – Das war es dann auch schon. Und das ist weder Ideologisch noch schlecht.„Superentity“ – die Super-Einheit von 147 Konzernen, Banken, Politik & Geld-Adel – & Der Grund von ungerechter Verteilung Weltweit !<

    https://alpharocking.wordpress.com/2017/09/03/superentity-die-super-einheit-von-147-konzernen-banken-politik-geld-adel-der-grund-von-ungerechter-verteilung-weltweit/

    Auszug:

    "Weltweit haben sich die globalen 12,5 Millionen Millionärshaushalte 39 % des globalen Reichtums angeeignet. Und der Reichtum an der Spitze nimmt immer schneller und heftiger zu. 2010, ein gutes Jahr nach dem von der Investmentbank Lehman Brothers ausgelösten Finanzschock, stiegen die Millionärsvermögen um 13,9 %. Die reale Wirtschaft stagniert, die Staaten versinken im Schuldensumpf, aber die Vermögen der Millionäre und Milliardäre blühen in zweistelligen Prozentzahlen."

    Wie Sie sehen, habe ich mich damit auch schon beschäftigt.

    Was mir allerdings schwer fällt, um auf Ihren Kommentar nochmal einzugehen, ist, warum ich mich zum Propagandisten habe machen sollen, wenn ich von Konservativität rede. Lehne ich die Profit-Maximierung und alles was an unschönen damit einher geht doch ebenfalls ab. Kann man mir dies vorwerfen, ein teil dessen zu sein, dank der Verwendung eines Zitates ? Ich denke nein, kann man nicht. Vor allem, da ich mich ja schon Präziser zu geäußert habe.

    Wird eine (politische) konservative Einstellung vielleicht auch Missbraucht, dass heißt, sie Zweck entfremdet um die Weltweiten Taten zu rechtfertigen ? Wir wissen doch, dass Macht Korrumpiert, und absolute Macht, korrumpiert auch absolut. Völlig egal, ob konservativ oder wie auch immer. Das ist doch leider die Realität.

    Und ja ! Auch die Nazis haben sich eine konservative Grundhaltung zu eigen gemacht, sich demokratisch Wählen lassen, und dann alles verboten – "Demokratisch" ! Und in der folge unser Land in eine Trümmerwüste verwandelt. Finde ich das Geil ? Nein ! Ganz bestimmt nicht !

    Braucht es einen Grundlegenden Neuanfang ? Kann er konservativer Natur sein ? Ja ! Kann er. Solange er ehrlich ist. Sich NICHT Ideologisch vereinnahmen lässt & den einfachen Menschen nach eigener Fasson selig werden lässt, Werte und alte Tugenden nicht vergisst, sowie Verläßlichkeit, Familie und Bildung berücksichtigt. Und die Natur Natur sein lässt. Das sollt auch mal genannt werden. Es kann natürlich alles komplett neu erdacht werden, hilfreiche Ideen sind gerne Willkommen – solange sie auch Umsetzbar sind !

    Ach ja, ich wünsche ein schönes & friedvolles Osterfest. 🙂

    Namasté

  6. alpharocking says:

    Sie brechen das Gespräch ab ? Schade. Denn der Dialog ist und wird immer die Grundlage jedweder Verständigung bleiben. Genau daran Krank übrigens die Welt. Am nicht-Dialog. Ich erwarte auch nicht, dass wir uns in allem Zustimmen, denn dafür habe ich schon meine Echokammer. Eines möchte ich aber noch sagen, auch, wenn ich hier im Kommentarbereich nur zu gast bin:

    Meine Inhalte die hier thematisiert werden, sind ein Schachbrett, welches ich mit viel Aufwand geschnitzt habe. Will man sich an mein Brett setzen und eine Partie mit mir spielen, setze ich voraus, dass man sich insofern in den Spielregeln auskennt, als das sich Inhaltlich mit den hier zusammengetragenen Themen ausgekannt wird. Man wird nachvollziehen können, dass ich wenig Lust verspüre, jedem, der sich an mein Schachbrett setzt, jedesmal aufs Neue die Regeln erklären zu müssen. Und man wird auch nachvollziehen können, dass ich wenig Verständnis und Toleranz zeige, wenn Leute plötzlich anfangen, ihre Figuren abweichend von den vorgegebenen Regeln zu ziehen.

    Wer sein eigenes Spiel aufziehen will, kann sich gerne ein eigenes Spielbrett suchen. Ich setze mich grundsätzlich nicht an die Bretter anderer, wenn ich deren Spielregeln nicht teile, und so erwarte ich es auch von denjenigen, die meine „Seite“ besuchen.

    Jeder kann von mir aus Einstein anbeten, oder links, grün, queer oder sonstwas sein, solange er will. Jeder kann von mir aus an Götter und andere Gespenster glauben. Mir geht es lediglich darum, meine (kleine und gewiss nicht Perfekte ebenso auch Menschlich-fehlerhafte) Weltsicht auszuarbeiten und für eine Handvoll Diskusionsfreudiger darzulegen & zu Diskutieren. Manch einer wird den einen oder anderen Aspekt meiner Ansichten für sich übernehmen, aber andere Aspekte ablehnen. Das ist in Ordnung.

    Nur interessiert es mich nicht, warum er bzw. sie eine meiner Ansichten für ungerechtfertigt hält. Ich will keine Diskussion über meine Grundansichten. Ich will nicht missionieren oder umstimmen. Es interessiert mich überhaupt nicht, wenn jemand mein Weltbild für falsch hält. Wer dennoch meint, er müsse seine Meinung dazu kundttun – mich übergehen aus den „Oben“ genannten Gründen, schreibe diese doch bitte in einer x-beliebigen öffentlichen Toilette an die Wand, ich werde sie dann bei Gelegenheit zur Kenntnis nehmen.

    Ich stimmte in nicht wenigen Ihrer Ansichten überein. Sie machen sich ebenso Ihre Gedanken über die Gegenwart wie ich und beziehen auch die Vergangenheit mit ein. Was sehr wichtig ist, will man für eine gedeihliche Zukunft planen oder wenigstens einen kleinen teil verbessern.

    Wir müssen (ja – müssen) lernen zuzuhören. Oder wir (ich miteinbezogen) brauchen gar nicht erst anfangen zu überlegen, was wir alle in Zukunft besser machen können. Sie machen sich Gedanken über Ideologien ? Deutschland wurde in Schutt und Asche gelegt, da man die Ideologie des Faschismus aus allen Köpfen löschen wollte ! Und wissen Sie was ? Die Ideologie des Faschismus hat es nicht mal bemerkt ! Sie hat, lesen Sie das Buch: „Das Braunbuch“ kurz nach dem Niederbomben Deutschlands Unmittelbar wieder Einzug gehalten im politischen Deutschland.

    Sie wollen mich über Ideologien aufklären und haben nicht mal die Ideologie per Definition selbst verstanden. Sie, die Ideologie als solches, kommt nicht daher und sagt; „Hier bin ich“ – sie kommt durch die Hintertür, sie kündigt sich nicht an ! Und wissen Sie was ? Sie ist durch den Konsens der Nicht-Denkenden, nicht Begreifenden, nicht Hinterfragenden Menschen, auch der Neudeutsch; „Politisch Korrekten“ (auch eine Ideologie) erst in der Lage wieder und wieder Erstarken zu können !

    >“Wer nach außen schaut, träumt. Wer nach innen schaut, wacht auf“<

    – Carl Gustav Jung

    • Es gibt Menschen, die bemerken, wann eine Diskussion sinnlos ist, weil sich die Standpunkte nicht annähern und also eine Einigung nicht zu erzielen ist.
      Und es gibt Menschen, die müssen immer noch einen hinterherschieben, um sich und die eigene Ideologie (die sie ja ständig ablehnen – das ist ja nun schon lächerlich) als richtig darzustellen.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: