In eigener Sache

In letzter Zeit bemerke ich verstärkt Kommentare, die den Faschismus (nicht nur) in Deutschland relativieren, die versuchen, seine Verbrechen zu negieren und dieses Verbrechen an der Menschheit wieder salonfähig zu machen, indem die hier veröffentlichten Artikel diffamiert und als unwahr hingestellt werden oder die versuchen, die hier veröffentlichten Artikel zu benutzen, den Faschismus zu propagieren.

Es gibt verstärkt weitere Kommentare, die Stalin diffamieren und kriminalisieren und damit die Sowjetunion und den Sozialismus insgesamt.

Ich zensiere Kommentare!

Das ist mein gutes Recht als Hausherr. Und mein Hausherrenrecht nehme ich in vollem Umfang wahr und werde, wie auch in der Vergangenheit, jetzt aber ohne jede Vorwarnung

a) solche Kommentare löschen bzw. nicht veröffentlichen und

b) Kommentatoren blockieren, die in dieser Form kommentieren, so dass sie daran gehindert sind, weiterhin ihr Unwesen auf meinem Blog zu treiben und ihre kruden faschistischen Ideen zu verbreiten.

Ich kündige das in einem Artikel an, damit diejenigen Kommentatoren vorgewarnt sind und nicht auf die Idee kommen etwas von Meinungsfreiheit schreien!
Die so genannte Meinungsfreiheit hört bei mir da auf, wo Faschismus schön geredet und salonfähig gemacht werden soll, wo beleidigt, gehetzt, diffamiert und kriminalisiert wird!

Advertisements

6 Responses to In eigener Sache

  1. So ist das RICHTIG und dient der GERECHTIGKEIT!!!
    Ich zensiere Kommentare!

    Ich auch / jetzt sind wir schon zwei! 🙂

    Gratulation!!!
    Georg

  2. sascha313 says:

    Richtig, Solveigh! Ich zensiere (bzw. lösche) solche Kommentare sofort. Es gibt aber auch kapitalismuskritische Beiträge, die dennoch antikommunistisch sind. Sobald das zu erkennen ist, gibt es eine drastische Antwort und/oder verschwindet auch. Bei Forentrollen ist es ähnlich. Sie verwickeln Dich in völlig unnötige Diskussionen und lenken von Thema ab. Es ist anzunehmen, daß das gezielt geschieht – hat aber keine Chance!!!

  3. antagonistica 84 says:

    Recht so Solveigh!Kein Podium für Apologeten des Nazismus/Faschismus!

  4. Oha, Solveigh! Da haben dir aber viel Nazis ein „very poor“ Sternchen verpasst. LOL. Das hat die dann wenigstens abgehalten, sonstigen Unsinn zu verbreiten.

    Kleiner Tipp. Schau mal bei WP in die Statistik, welche Seiten bei dir die meist aufgerufenen sind und dann überlege dir, wie wichtig die wirklich sind. Wenn du zum Schluß kommst, dass das nicht wichtig ist, nimm sie raus oder stelle sie unter einer neuen Schlagzeile neu ein, da sonst deine Besucher nicht auf deine Artikel stoßen, die dir zentral wichtig sind.

    Ich hatte einen solchen Artikel auf meinem Blog, der systematisch über einen längeren Zeitraum unsinnig häufig angeklickt wurde, um damit zu verhindern, dass die Leser neuere oder wichtigere Themen aufgerufen haben.

    Und wegen der Sternchen „in eigener Sache“: dein Standpunkt ist klar, also nimm den Artikel vom Netz, denn die Sterne vermitteln „psychologisch“ ein falsches Bild und diskreditieren damit deine wichtigen Artikel, die „man“ dann nicht aufrufen mag.

    • Dieser Artikel hier wird nicht auffällig häufig aufgerufen.
      Die hier negativ bewerten, entlarven sich damals nur selbst.

      Ich lasse den Artikel wie auch alle anderen natürlich im Netz, denn die sollen alle immer lesen können.
      Ich veröffentliche hier nichts, um „Aufmerksamkeit zu heischen“, sondern um zu informieren. Warum sollte ich da also irgend eine Information löschen?

      Ich halte es für grundfalsch „weniger häufig“ gelesene Artikel zu löschen. Ich habe festgestellt, was heute den Menschen (noch) nicht wichtig ist, kann sich morgen ganz schnell ändern.
      Ich lasse also alles hübsch so wie es ist.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: