Ein sehr seltsames Flugzeug …

Originalartikel von http://novorossia-onlain.info/ochen-strannyj-samolyot/

Die Übersetzung von Igor Syr zu diesem Artikel fand ich hier: https://www.facebook.com/ReinaDeLosDuendes/posts/795534990468715

[Ich habe mir erlaubt, an der Übersetzung einige Korrekturen und redaktionelle Verändrungen vorzunehmen – Anm. Solveigh Calderin]

10553338_795534870468727_1773248758675319291_n

Meine persönliche Version (Jelena Rytschkowa), als die eines Journalisten und aufgrund dessen, was ich im Internet finden konnte.

Anscheinend ist das Flugzeug NICHT GANZ ECHT, und die ganze Tragödie — ein Spektakel, wie auch der Einsturz der Türme in New York am 11. September.

1. Im März wurde ein Flugzeug der Malaysia Airlines entführt, das angeblich absolut und spurlos verschwunden sei. In Wirklichkeit wurde es auf den amerikanischen Militärstützpunkt Diegos-Garcia überführt.

2. Dann wurde es nach Holland befördert. Am richtigen Tag und zur richtigen Stunde flog es nach Malaysia. Darin waren nicht lebendige Menschen, sondern Leichen. Das Flugzeug wurde nicht von echten Piloten, sondern von einem Autopiloten geflogen. Oder lebendige Piloten haben den Start (eine komplizierte Prozedur) durchgeführt, und sind dann mit Fallschirmen abgesprungen. Weiter flog das Flugzeug dann automatisch.
An der erforderlichen Stelle wurde es gesprengt (möglich sogar ohne Erde-Luft-Rakete, einfach mit Sprengstoff beladen, die Spur der CIA der USA, wie auch am 11. September).

3. Die Pässe sind alle neu — und das in einem verbrannten und zerstörten Flugzeug (man erinnert sich an dieselbe Situation am 11. September — die Gebäude zu Pulver zermahlen, aber die Pässe der Entführer sind ganz sauber aufgefunden worden — wieder die Handschrift der CIA der USA).
Das bedeutet, die Pässe sind nachträglich plaziert worden.

4. Männer der Volkswehr berichten über sehr seltsamen Leichengeruch, der von den Leichen ausgeht, als ob sie nicht frisch wären. Und sie wissen ja (mittlerweile mehr als ihnen lieb ist), was eine frische Leiche ist. Also ins Flugzeug sind fremde Leichen gelegt worden, die angefangen haben, sich zu zersetzen.

5. Und schauen Sie mal, die Verwandten werden nicht gezeigt – niemand konkret, angeblich, um sie vor der neugierigen Presse zu schützen.

6. Die Nummern der beiden Flugzeuge sind fast identisch und unterscheiden sich nur durch einen Buchstaben — O und D:
– Die Bordnummer des Fluges MH370, das im März verschwand — 9M-MRO,
– die Bordnummer des Fluges MH17, das gestern „runterfiel“ — 9M-MRD.

7. Alle angeblich getöteten Passagiere (ihre Namen wurden aus den Pässen entnommen) haben an ein und demselben Tag (am 21. April, also bereits nach der Entführung des ersten Flugzeuges im März) auf Facebook Accounts eröffnet. Und haben dort nichts veröffentlicht.

8. Das Ziel der Operation der CIA der USA — Russland an allem zu beschuldigen und gegen sie einen großen Krieg zu beginnen.

9. Da sogar ich jetzt darüber rede (als einfacher Zuschauer), haben diejenigen, die es verstehen sollen (die russischen Sonderdienste), es längst verstanden und handeln. Also ist das Ergebnis für diejenigen, die diese „Katastrophe“ veranstaltet haben, misslungen, das wird sich bald mit – für die Veranstalter – sehr negativen Folgen herausstellen.

Also, hier sind die Quellen, die mich zu diesen Schlussfolgerungen gebracht haben.

A: Ein wenig an Verschwörungstheorien: seltsame Leichen, Pässe mit Löchern und die Bordnummern der Boeings.

Ich will das Thema der Verschwörung hier nicht kommentieren und gar nicht besonders weiterentwickeln. Einfach zur Info. Das Interview der Männer der Volkswehr an der Unfallstelle:


[Anmerkung: In diesem Gespräch wird der seltsame Geruch der Leichen erwähnt, der von „frischen“ Leichen nicht ausgeht.]

Weiter. Ohne Ausnahme sagten und bemerkten alle sehr seltsame Pässe. Absolut neuwertig, wie ganz vor kurzem ausgestellt. Das Foto und Video sind ausreichend. Zum Beispiel, hier:


[Anm.: Das Video ist insgesamt spiegelverkehrt – aus welchen Gründen erschließt sich mir nicht]

Und was sind das für holländische Pässe mit Löchern? So werden in den Niederlanden die ungültigen Pässe markiert (gelöscht). Warum befanden sich diese Pässe bei den Passagieren dieser unglücklichen Boeing?

10419567_795534930468721_8999267742845201788_n

Jedoch hindert das die dummen Ukros [Ukrainer, die den Rechten Sektor unterstützen] nicht, zu schreien, die Löcher seien durch Geschosse entstanden oder etwas ähnliches…

Noch einmal. Ich ziehe hier keine Schlussfolgerungen und bin überhaupt gegen solche Versionen. Hier aber noch eine Tatsache:

1910506_795534950468719_8248133931093862789_n

Noch im März, als die malaysische Boeing verschwand, hatte einer der Politiker in einer Fernsehshow vorhergesagt, dass diese Maschine in einer Provokation gegen Russland verwendet werden wird. Wie und auf welche Weise wurde nicht präzisiert. Heute aber haben wir gesehen, wozu dieses Flugzeug entführt wurde. Höchstwahrscheinlich befanden sich heute in diesem Flugzeug dieselben Passagiere wie damals im März. Die Pässe der europäischen Bürger könnten gefälscht sein und gleich nach der Katastrophe hingeworfen worden sein. Denn man sieht, dass alles in Schutt und Asche ist, die Pässe aber sind wie neu und sauber, wie aus einer Druckerei, und sie liegen auf einem Häufchen.

Also: Die Bordnummer des Fluges MH370, der im März verschwand, ist 9M-MRO. Die Bordnummer des Fluges MH17, der gestern „runterfiel“, ist 9M-MRD. Ist einfach so ein Zufall.

Noch einmal, ich will mich jetzt nicht in jenen Unfall vertiefen, aber er ist nach wie vor nicht aufgeklärt. Das Flugzeug wurde nicht gefunden. Kein einziges Bruchstück wurde gefunden, was überhaupt ein Nonsens ist. Dafür können die stern-gestreiften Ohren deutlich verfolgt werden. Meiner Meinung nach ist das alles ein Zufall. Aber, natürlich, so ein sehr … interessanter, hier weiß ich nicht einmal, welches Wort ich benutzen soll. Aber nach der Reaktion des US State Departements und der Eurokommission, ist dort bei ihnen etwas schief gegangen. Und über dieses „etwas“ wissen unsere Geheimdienste schon Bescheid. Wie auch im Fall des Atom-U-Bootes „Kursk“, wird das Thema wahrscheinlich vertuscht, damit die spießige Schablone (der Zuschauer) nicht kracht. Dafür werden sich die Amerikaner aus der Ukraine verdrücken. Nur als eine Variante. Ich denke nur nach.

Die Quelle: http://living-for-free.livejournal.com/176659.html

B: Aus den Kommentaren, auch von dort:

Michail Podgornyj:

Es ist sehr interessant. Als die Journalisten die geöffneten Pässe vorführten, waren dort die Daten der Passagiere ganz deutlich sichtbar. Die User ausländischer Foren haben eine eigene Miniuntersuchung durchgeführt und herausgefunden, dass die Menschen, deren Pässe von den Journalisten vorgeführt worden sind, „wirklich existieren“ — ihre Profile gibt es auf „Facebook“. Aber — Achtung! — die Profile dieser, wie es im ersten Blick scheinen würde, voneinander unabhängigen Menschen, sind zum selben Zeitpunkt registriert worden: am 21. April 2013. Alle diese Profile ähneln sich darin, dass sie außer den Fotos, die am Tag der Registrierung hochgeladen wurden, nichts beinhalten. Auch haben diese Benutzer weder Freunde, noch irgendwelche Veröffentlichungen, Notizen über die gefallenden Seiten — absolut nichts! Die Seiten sind leer.

Nach unserer Version, existieren diese Personen in der Realität nicht, die Namen sind ausgedacht, die Fotografien sind irgendwoher genommen und „Facebook“ generiert eine ganze Reihe solcher Profile für irgendwelchen anstößigen Zwecke. Es ist bekant, dass „Facebook“ ein Werk der CIA ist.

Ein unbedeutendes Detail: Bücher und Taschen lagen abseits, unberührt von den Flammen, wie gerade aus dem Handel. Daraus folgt, dass sie, wie auch die Pässe, dort gleich nach der Katastrophe hingeworfen wurden.

Bei jedem beliebigen Flugzeugunglück ist das erste, was wir auf den Fersehbildschirmen sehen, nicht die Stelle des Unfalls, sondern die Verwandten der Umgekommenen, von denen viele den Flughafen nach der Verabschiedung noch nicht verlassen haben. Rund um die Uhr und im Laufe von einigen Tagen können wir Reportagen beobachten, wie Psychologen mit den Verwandten der Umgekommenen arbeiten, wie die Psychologen und die Verwandten der Umgekommenen interviewt werden.
Was sehen wir in diesem Fall? Ab dem Moment der Tragödie sind bereits 24 Stunden vergangen, aber kein einziger Fernsehsender der Welt hat uns die Verwandten der Opfer der Katastrophe gezeigt. Auf keinem einzigen Internetportal werden Sie die Fotos dieser Verwandten finden; auch werden Sie kein Interview mit diesen Verwandten finden. Nirgends werden Sie im Internet Hysterien anlässlich der vorliegenden Tragödie finden, was in der ähnlichen Situation natürlich wäre. Auf den niederländischen Webseiten herrscht Stille und Ruhe — zum Thema der Katastrophe gibt es nur eine dürftige Anzahl Kommentare, die sich durch vollkommenste Kälte und Zurückhaltung auszeichnen.

Quelle: http://politikus.ru/articles/24697-nemnogo-konspirologii-strannye-trupy-pasporta-s-dyrkami-i-bortovye-nomera-boingov.html

Advertisements

34 Responses to Ein sehr seltsames Flugzeug …

  1. Pingback: blognetnews » Ein sehr seltsames Flugzeug …

  2. Dieter says:

    Hallo, also ich denke das es hier mehrere Möglichkeiten gibt, die man berücksichtigen sollte.
    Es kann natürlich durchaus sein, dass man hier die vermisste Maschine des Fluges 370 her genommen hat um diese False Flag damit durchzuführen. ABER, dann häte man nun vielleicht noch ein weiteres Problem, welches aber garkein Problem sein muss.

    Wenn man Flug 370, also die Boing 777, für diese False Flag genommen hat, ha man wahrscheinlich auch die zuvor Ermordeten in diese Maschine gesetzt.
    Das waren aber grösstenteils Chinesen usw, wenn man von den Toten nun die DNA nehmen würde, liesse sich dies sehr schnell heraus finden, wer diese Toten sind! Das wird man seitens der CIA aber wohl in der besetzten Zion Ukraine zu verhindern wissen.
    Wenn man nun tatsächlich eine weitere Maschine der malysischen Airline genommen hat, wird man diese eventuell wieder entführt haben und NICHT ihrem zu ihrem Bestimmungsort nach Kuala Lumpur geflogen lassen haben. Eher zu dem US Stützpunkt nach Garcia.
    Jetzt könnten sie eine 2te Möglichkeit besitzen und wiederum „neues frisches Blut“ um eine weiter False Flag gegen Russland zu unternehmen.

    Ich möchte daran erinnern das erst vor Kurzen die ISIS aus dem Irak waffenfähiges Uran gestohlen haben soll. Dieses könnte man nun in einer weiteren False Flag und in Form einer schmutzigen Bombe, mit einer abstürzenden Linienmaschine welche von *Terroristen* gekapert wurde, hoch gehen lassen, und das günstigen Falls entweder auf einer amerikanischen oder deutschen Stadt (Berlin).
    Ich finde in diesen Zeiten, wo die Währungen und die Ekonomi vor ihrem Aus stehen, werden die „Eliten“ alles dran setzen, einen Krieg zu starten. Dazu bedarf es natürlich eines geigneten „Gegners“ und der ist ja im Grunde ausgemacht mit Russland.

  3. Uwe says:

    Laut Igor Strelkov, einem Kommandanten der Befreiungsarmee, waren nicht alle Passagiere tot. Zumindest die Piloten lebten beim Aufschlag. Jedenfall gab es im Cockpit die zu erwartende blutige Sauerei.

  4. Reblogged this on Walter Friedmann and commented:
    Flugzeugunglück über der Ukraine

  5. Ich says:

    Also so eine gequirlte scheisse hab ich schon lang nicht mehr gelesen. ja klar wurde das flugzeug bzw. das „attentat“ dazu genutzt um die wellen gegen russland zu richten von amerikanischer seite, aber das leichen an board waren ist absolute scheisse… ich selber wohne in holland und habe eine nachbarin hier die bekannte inkl. einem lehrer ihrer tochter in dem flug verloren hat. desweiteren gibt es noch einen bekannten techno dj „dave clarke“ der sein beileid vor paar tagen ausspricht an einen newcomer dj der mit seiner freundin im flieger umgekommen ist. und von allen personen ist der facebook acount NICHT am 21.4. eröffnet worden sondern schon VOR JAHREN !!! Und das sind Menschen die persönlich gekannt wurden. Also Füsse still halten und aufpassen was für ein Müll man verbreitet… ich kann es bezeugen das es echte tote sind, eure scheisse die ihr hier schreibt sollten die familien lieber nicht sehen, sonst sperren die euch höchstpersönlich in die gummizelle…

    • Ich mag solche primitive Ausdrucksweise wie die Ihre überhaupt nicht! Lassen Sie Ihre Klosprache bitte woanders, ja?
      Das zum ersten.

      Zum zweiten sind die „stinkenden“ Leichen sichergestellt und den zuverlässigen und unabhängigen Experten übergeben worden, wie auch die Black Box. Es handelt sich um einige Dutzende „nicht frische“ Leichen.
      Die Auswertung der Internationalen Zivilen Luftfahrtbehörde wird Aufklärung bringen.

  6. Arthur Krieger says:

    Das ist echt paranoid. Denken Sie doch bitte an die Hinterbliebenen!

  7. Franzi says:

    Wie kompliziert ein Flugzeug verschwinden lasse um es am anderen Ende der Welt abzuschiessen. Warum wurde, kann denn nicht ein Flieger genommen werden der da sowieso längst flieg. Das ergibt doch alles keinen Sinn.

  8. Alla says:

    Solveigh, mal ganz ehrlich: wenn das alles inszeniert wurde, wo sind die eigentliche Passagiere von MH17 geblieben? Ich habe in der Hand die 31. Ausgabe „Spiegel“ von 28.7.2014, mit den Bilder der Opfer auf der Titelseite, und ich habe versucht, die Namen nach und nach beim „Facebook“ einzugeben. Viele gibt es dort nicht, und viele existirten wirklich! Also, ihre Profile beinhalten Einträge sowohl VOR den 21.04.2013 als auch NACH 21.04.2013! In einem Video, von der russischen Separatisten gedreht, werden die Reisepässe der manchen Passagiere gezeigt, wo man die Namen deutlich lesen kann, die habe ich überprüft, und ja, die haben tatsächlich nur einen Eintrag, gemacht am 20-21.04.2013! Aufgrund welcher Beweise behaupten Sie, dass ALLE Passagiere frei erfunden worden waren? Haben Sie ALLE gecheckt?

    • Sehr geehrte Alla,
      1. Wie Sie sehen können, handelt es sich hier nicht um meine Recherche, sondern um eine Übersetzung.
      2. Es wird nicht gesagt, dass alle Passagiere frei erfunden sind, sondern dass einige offensichtlich einen fake-Account mit dem auch von Ihnen genannten Datum haben.
      3. Es wird gesagt, dass es Leichen gab, die blutleer waren und die nach nach Verweseung rochen, aber nicht wie frische Leichen aussahen.
      4. Dieser Artikel gibt ausdrücklich Denkanstöße.
      5. Ich gebe Ihnen das Video unten zur eigenen Ansicht, so dass Sie sich ein eigenes Bild von dem machen können, wovon hier gesprochen wird.
      Vorsichtig, das Video zeigt Bilder, die 18 + – oder höher sind. Ihr Kommentar lässt mir jedoch keine andere Wahl. Vielleicht überzeugen Sie Bilder davon, warum – neben der Verschleierung der Tatsache, von wem die MH 17 abgeschossen wurde – auch in allen anderen Fragen ein Schleier des Schweigens über den Abschuss dieses Flugzeugs gelegt wird.
      6. Es handelt sich bei den Volksmilizen nicht um russische Separatisten, wie Sie demagogisch behaupten und sich damit entlarven und zeigen, aus welcher Ecke Sie kommen, um diesen Artikel hier zu diffamieren. Ihr Einwurf beinhaltet nämlich unterschwellig die Information, die Quellen der Volksmilizen – heute die Befreiungsarmee Noworossijas – sei nicht glaubhaft. Allein das ist eine verlogene Unterstellung! Sie sollten sich was schämen!
      Und nun das Video:

      Die Bilder sind zwanzig Minuten nach dem Absturz gemacht worden. Es ist deutlich zu sehen, dass die Leichen blutleer sind. Die „Pfützen“ um die Leichen auf der Straße sind nicht etwa Blut, wie es hätte sein müssen, sondern eine andere, leicht grünliche Flüssigkeit. Die Koffer sind mit Wintersachen gefüllt, aber nicht mit Sommersachen, wie das zu dieser Jahreszeit zu erwarten sein muss. Die meisten Leichen lagen an einer Stelle und wurden nicht – wie erwartet werden muss – über eine große Fläche verstreut. Ebenso sind die Ausweise alle an dem selben Ort gefunden worden, was ein wenig eigenartig ist, denn die sollten die Menschen doch bei sich haben, also bei den Leichen und deren Taschen zu finden sein? Ebenso sind die Koffer mit der Winterkleidung alle an demselben Ort gefunden worden.

      An der einen Stelle des Flugzeuges, die gezeigt wird, war der eigenartige Geruch – wie Formaldehyd – besonders stark und unangenehm, es war nicht möglich, sich dort mehrere Minuten aufzuhalten.
      (Kurze Zusammenfassung des Gesprochenen)

      • Alla says:

        Sehr geehrte Solveigh!
        Wieso sind Sie so agressiv?! Als ich Ihnen ein paar Fragen gestellt habe, wollte ich nur einige Details klären, die ich nicht ganz verstanden habe, und ganz bestimmt nicht um mich mit Ihnen streiten! Und Sie bezeichnen mich als Lügnerin. Was habe ich den gelogen? Genauso wie Sie und viele anderen Menschen möchte ich die Wahrheit erfahren. Sie wissen es vielleicht nicht, aber seit Kurzem glaube ich an Verschwörungstheorien. Das Video habe ich gesehen, bevor Sie es mir geschickt haben. Die Schlüssfolgerungen daraus finde ich mehr als glaubwürdig. „Russische Separatisten“ oder „Volksmilizen“ sind für mich Jacke wie Hose, manche nennen sie auch „Banditen“, es ist mir egal, das war nur ein Begriff. Und? Aus welcher Ecke komme ich denn, Ihrer Meinung nach? Ich wurde in Russland geboren und habe 30 Jahre dort gewohnt, jetzt bin ich deutsche Staatsangehörige und bereue es kein bisschen! Ich brauche mich für nichts zu schämen.
        Übrigens, die Geheimdienste, die das alles getürkt haben sollen, hätten ganz bestimmt keine Koffer mit Winterkleidung hingeliegt, das ist viel zu auffällig und laienhaft. Das können sie sich nicht erlauben.

      • Sehr geehrte Alla,

        ich habe in letzter Zeit mit massivsten Angriffen von Trollen – nicht nur hier – zu kämpfen. Dadurch bin ich ein wenig überreizt. Vielen Dank, dass Sie noch einmal kommentierten und wir nun in Ruhe reden können.

        Der Auslöser für meine Aggressivität war tatsächlich der Ausdruck russische Separatisten, der von den Massenmedien des Westens genutzt wird, um die Volksmilizen zu diffamieren und zu suggerieren, dass im Osten der Ukraine nicht ukrainische Staatsbürger russischer Nationalität um ihre Rechte kämpfen, sondern dass es sich a) um eine Invasion von Russen handelt, die b) Noworossija von der Ukraine abspalten, also erobern wollen. Darauf baut sich die gesamte Kriegshysterie des Westens auf. Gerade darum ist es wichtig, auf Begriffe zu achten und sie nicht „Jacke wie Hose“ zu benutzen.

        Zu schämen müssen Sie sich weder dafür, dass sie in Russland, eigentlich in der Sowjetunion, geboren wurden und dort gelebt haben, noch dafür, dass Sie deutsche Staatsbürgerin sind. Das ist Ihre Entscheidung gewesen.

        Ich bitte, meine Aggressivität zu entschuldigen.

        Nun zu Ihren Fragen, die ich natürlich nur mit meinen Überlegungen beantworten kann, die keinen Anspruch auf Wahrheit erheben, denn wir sind auf Spekulationen angewiesen, da die Untersuchungen, die diese und viele andere Fragen klären könnten, verschleppt werden, um nicht zu sagen, unterbunden werden.

        Übrigens, die Geheimdienste, die das alles getürkt haben sollen, hätten ganz bestimmt keine Koffer mit Winterkleidung hingeliegt, das ist viel zu auffällig und laienhaft. Das können sie sich nicht erlauben.

        Die Geheimdienste wollten die Leichen aus dem anderen Flug loswerden. Sie wollten außerdem verhindern, dass sie erkannt werden. Ich nehme an, sie sollten vollkommen verbrennen – einschließlich des Gepäcks, von dem die Rede ist. Die Winterkleidung deutet darauf hin, dass es sich um die Koffer der Passagiere des verschwunden malaysischen Flugzeugs handelt. Ebenso deuten die blutleeren Leichen und der Formaldehyd-Geruch darauf hin, dass hier die Leichen „entsorgt“ wurden.

        Ich weiß nicht, inwieweit die Milizen die Leichen untersuchen konnten und ob sie Erkenntnisse zu den Todesursachen ermitteln konnten.

        Ich nehme an, dass auch die Todesursache der Passagiere des verschwunden Flugzeuges durch den Absturz verschleiert werden soll.

        Diese Aktion ist mehrfach „in die Hose gegangen“:

        1. Weder Russland noch den Volksmilizen konnte die Schuld für den Absturz (richtig: Abschuss) in die Schuhe geschoben werden, was der Grund für eine Aggression der NATO gegen Russland gewesen wäre. Die Ukraine hätte alles Recht gehabt, die NATO um Beistand zu bitten. Und wer hätte dann noch nach dem Flugzeugabsturz und der Ursache dafür und nach komischen Leichen gefragt?

        2. Das Flugzeug sollte bereits ausgebrannt am Boden ankommen, was die Frage mit den blutleeren Leichen und den Koffern mit der falschen Kleidung gar nicht erst hätte entstehen lassen! Ich denke, die Ukrainer haben es nicht hinbekommen, das Flugzeug mit den BUK-Raketen abzuschießen, nachdem es die SU manövrierunfähig geschossen hatte.

        wo sind die eigentliche Passagiere von MH17 geblieben?

        Hier sehe ich zwei Möglichkeiten:

        1. Es gab gar keine Opfer – außer denen des verschwunden Flugzeugs.

        2. Es gab sie und die des verschwundenen Flugzeugs waren im Frachtraum untergebracht. Darauf KÖNNTE der penetrante Formaldehyd-Geruch an der einen Stelle des Flugzeuges hindeuten.

        Das beantwortet auch Ihre Fragen danach, ob denn alle Passagiere gecheckt worden seien. Hier verweise ich noch einmal darauf, dass es sich bei diesem Artikel nicht um meine Recherchen, sondern lediglich um eine Übersetzung handelt. Recherchiert hat die Verfasserin des Artikels.

        Meine Antworten auf Ihre Fragen sind meine Vermutungen aufgrund der Informationen, die ich aus dem Internet habe und die allen zugänglich sind bzw. waren, denn manche Quellen sind in der Zwischenzeit verschwunden worden.

      • Alla says:

        Guten Tag, Solveigh!
        Danke für die ausführliche Antwort! Entschuldigung angenommen! Ja, das klingt glaubhaft, was Sie schreiben. Aber wenn man die 2. Möglichkeit in Betracht nimmt, sollten nicht fast doppelt so viel Menschenkörper am Boden gefunden worden sein?.. Wenn man 1. und 2. Flugzeug addiert… So viel ich weis, gefunden worden sind ca. 240 Leichen. also rund 60 weniger, als im 2. Flugzeug waren. Und genau soviel, wie in dem 1. Mensch, das ist alles so verwirrend! Aber haben Sie sich einmal den Maßstab der Verschwörung vorgestellt?.. 1) Im MH17 waren Passagiere aus 10 Länder, das heisst, diese Länder sind die Teilnehmer der Verschw. 2) Die Internationale Untersuchungskomission muss auch aus Bürger dieser Länder bestehen. 3) Wo haben Malaysia Airlines den 2. Flugzeug versteckt? Oder es gab ihn gar nichts? 4) Von den USA und Niederlande ganz zu schweigen. So eine ungeheuerlich große Menge der Menschen müssen die ganze Zeit stillschweigen, und das Risiko sich zu verplappern und zu verraten ist dermaßen groß, dass kein Land sich das erlauben kann.
        Das sind nur meine Überlegungen.Einen schönen Tag noch!

      • 1) Im MH17 waren Passagiere aus 10 Länder, das heisst, diese Länder sind die Teilnehmer der Verschw.

        Nein, müssen sie nicht sein. Es ist nur nötig, die Nachrichten aus diesen Ländern zu diesem Thema zu unterdrücken. Da die westlichen Massenmedien nur die Nachrichten von ein oder zwei Agenturen getreulich abschreiben, ist das keine schwierige Aufgabe.

        2) Die Internationale Untersuchungskomission muss auch aus Bürger dieser Länder bestehen.

        Richtig und Malaysia hat die Vereinbarung, zu den Ergebnissen der Untersuchung zu schweigen, nicht unterschrieben. Bekommen wir irgendwelche Nachrichten aus Malaysia und zu deren eigenen Untersuchungsergebnisssen?

        3) Wo haben Malaysia Airlines den 2. Flugzeug versteckt? Oder es gab ihn gar nichts?
        Nicht Malaysia Airlines hat das Flugzeug versteckt. Sondern die USA, die es entführt haben! Es gibt dazu Gerüchte im Internet, dass die USA das Flugzeug der Malaysia Airlines „übernommen“ haben und auf einem in der Nähe gelegenen Stützpunkt herunterbrachten. Zum Verschwinden dieses Flugzeugs gibt es gar keine Aufklärung! Die Bilderchen, die uns gezeigt wurden, stellen alles mögliche dar, aber kein abgestürztes Flugzeug! Kein Wort über die Black Boxes, die Auskunft darüber geben könnten, was im Cockpit dieses Flugzeuges gesprochen wurde und was uns wohl erklären könnte, was damals geschah!
        In diesem Zusammenhang sollte angemerkt werden, dass Malaysia George Bush und Tony Blair in Abwesenheit als Kriegsverbrecher verurteilt hat. Das lässt all‘ diese Ereignisse noch einmal in einem ganz anderen Licht erscheinen!

        4) Von den USA und Niederlande ganz zu schweigen. So eine ungeheuerlich große Menge der Menschen müssen die ganze Zeit stillschweigen, und das Risiko sich zu verplappern und zu verraten ist dermaßen groß, dass kein Land sich das erlauben kann.
        Nein, dazu braucht es nicht all‘ dieser Länder und deren Bürger, sondern nur einer klitzekleinen Gruppe von Wissenden, die den anderen immer genau das erzählen, was sie wollen, dass es an die Öffentlichkeit gelangt! Die Presse des Westens ist vollkommen gleichgeschaltet, da wird nicht mehr recherchiert, da werden keine eigenen Überlegungen angestellt, da wird nur noch abgeschrieben, was von ein oder zwei Agenturen vorgegeben wird, wie ich bereits oben anmerkte!
        Es ist also gar nicht schwierig!

    • Ein Artikel, am 02. September geschrieben, kommt aufgrund desselben Videos, das ich hier an eben diesem Tag veröffentlicht habe nun zu denselben Schlüssen, wie der Artikel hier.
      Eigenartig, nicht wahr?

      AnnaNews ist übrigens kein „abchasischer“ Sender, sondern ein russischer mit Sitz in Simferopol. Sagen Sie das bitte den Herrschften vom Kopp-Verlag, die übrigens nicht zu meinen Quellen gehören. Ganz im Gegenteil, ich halte von diesem „Verlag“ überhaupt nichts.

      • Alla says:

        http://www.sz-online.de/nachrichten/immer-mehr-raetsel-um-flug-mh17-2919260.html

        Hier ist noch was zum Lesen und zum Nachdenken. Aufgepasst: im 3. Absatz des Textes steht, dass „…erst Ende August konnten die sterblichen Überreste von 73 malaysischen Opfern nach Kuala Lumpur überführt werden“. 73, wohlbemerkt! Und vor ein paar Wochen habe ich in einer regionale Zeitung gelesen, dass am Board des MH17 INSGESAMT 43 Malaysier waren! Wie soll man das verstehen? Wo kamen die zusätzlichen 30 her? Fragen über Fragen.

  9. Uwe says:

    Das Kuriose ist, dass der Flug MH17 auf Flightradar als gecancelt stand, also garnicht stattfand. Ist auch letztlich egal. Die NATO will den 3. Weltkrieg und irgendwie wird sie ihn schon bekommen.

    Inzwischen gibt es auch ein Video von einer Fotografin, die als Erste am Schauplatz war, wo man im Detail sieht, wie blutleer die Leichen waren, teilweise schon angegammel. Und sie sagt auch, wie fürchterlich es nach Formalin gestunken hat.

    • Alla says:

      Na, das ist doch DAS Video, worüber hier auch diskutiert wird! Also, nicht neues! Viel interessanter ist die Kommentare unter dem Artikel zu lesen, den ich am 05.09.3014 um 10:03 gepostet habe (s. oben), wie z.B. dieser:

      04.09.2014 | 14:58
      Cornelia Schäffer

      Ich habe ein Bild im Kopf. Angeblich wurde eine komplette Familie aus den Niederlanden mit Vater, Mutter, Kind ausgelöscht. Die Nachbarn legten massenhaft Blumen vor das verwaiste Haus. Jetzt fantasiere ich mal die humane Variante. Leute, die evtl. finanzielle Probleme haben und sowieso kaum Kontakt zu ihren Familien haben, oder gar keine Familie haben, bekommen das Angebot für viel Geld unter einer neuen Identität auf einem völlig anderen Ort der Erde weiter zu leben. Die Nachbarn und Familien glauben wirklich sie sind tot. Die eingesammelten Dosenleichen werden gar nicht von echten Gerichtsmedizinern in Holland untersucht. Das wäre die humane Variante, aber leider nicht sehr wahrscheinlich weil irgendwer könnte doch irgendwann reden. Also doch neues Dosenfleisch? Ich habe den Film übrigens gesehen und er ist 1:1 in den Untertiteln übersetzt. Und die Frau klang wirklich echt. Man hat auch die tiefe Erschütterung in ihrer Stimme und Sprechweise gefühlt.

      —————————————————————————-

      Und jetzt wieder ich: das könnte doch irgendwie srimmen! Schwer zu glauben, aber trotzdem…

      • Da Du den Link hier ohne weiteren Kommentar veröffentlicht hattest, konnte ich das nicht werten. Und nein, die Kommentare hatte ich mir nicht durchgelesen. Danke für den Hinweis.

      • Uwe says:

        Ich hatte das erste Video nicht mitbekommen, weil ich scheinbar die entsprechende Benachrichtigungsmail versehentlich gelöscht habe. Es hätte mir auch nichts genutzt, weil mein Russisch nicht ausreichend ist.

        Dem Flug MH17 wird es genauso gehen wie den Twin Towers. Obwohl klar ist, dass sie gesprengt wurden, ebenso wie das WTC7-Gebäude, in das kein Flugzeug flog, reichte der Vorfall als Kriegsgrund. Aber nicht gegen das Land, aus dem die vermeintlichen Piloten kamen. Wer die Macht über die Medien hat, bestimmt die Meinung und die Richtung der Schuldzuweisung. Die Amis wollen den Krieg und wenn kein Wunder geschieht, werden sie ihn bekommen. Deshalb sind auch alle Spekulationen darüber, was im Detail mit MH17 geschah, eigentlich nutzlos.

      • Die Amis wollen den Krieg und wenn kein Wunder geschieht, werden sie ihn bekommen.
        Nun ja, die haben ja schon in Syrien ihren Krieg nicht bekommen, ne?

        Und bis jetzt ist der Krieg auch in der Ukraine nicht übergeschwappt.

        Ich habe seit 2011 den Eindruck, so sehr die USA sich auch bemühen, den großen Krieg, den sie so unbedingt brauchen zu entfesseln, sie bekommen immer nur FRIEDEN! 🙂
        Und das gefällt mir richtig gut!

        Die Russen geben auch in der Frage der MH-17 nicht nach. Sie fragen immer wieder nach den Ergebnissen der Untersuchung. Die Angloamerikaner und ihre Vasallen können schon lange nicht mehr so, wie sie gern möchten!

      • Uwe says:

        „Nun ja, die haben ja schon in Syrien ihren Krieg nicht bekommen, ne?

        Und bis jetzt ist der Krieg auch in der Ukraine nicht übergeschwappt.

        Ich habe seit 2011 den Eindruck, so sehr die USA sich auch bemühen, den großen Krieg, den sie so unbedingt brauchen zu entfesseln, sie bekommen immer nur FRIEDEN! 🙂
        Und das gefällt mir richtig gut!“

        Ich wäre froh, wenn ich deine Sicht der Dinge teilen könnte. Die Amerikaner wollen keine begrenzte bewaffnete Auseinandersetzung. Der Krieg, der ihnen vorschwebt, stellt den 2. WK in den Schatten. Deshalb wurde der Generalstab ermächtigt, Pläne auszuarbeiten, an 6 Schauplätzen gleichzeitig zu kämpfen. Darunter gegen eine Atommacht. Ja, da gibt es Irre, die meinen, ein Atomkrieg sei gewinnbar. Damit keine False-Flag-Fehler wie mit MH17 vorkommen, hat man sich jetzt einen ganzen besonderen, unfehlbaren Kriegsgrund ausgedacht: Cyberattacken können nun mit Militärschlägen beantwortet werden.

        Trotzdem gibt es bei mir etwas wie Restoptimismus, dass vielleicht die Menschen erwachen und den Regierenden in den Arm fallen. Liest man die Erklärungen der letzten Tagen, hat man den Eindruck, die sind alle auf Drogen. Das ist keine Lüge zu dämlich, um Sanktionen oder militärische Aktionen zu rechtfertigen. Vor einigen Tagen las ich auf Wikipedia etwas über die Wende in der DDR. Ich wollte mal schauen, wie sich meine Erinnerungen mit der offiziellen Geschichtsschreibung decken. Dabei fand ich Folgendes:

        „Es gebe zwischen der Sowjetunion, der Bundesrepublik und der DDR keine Meinungsverschiedenheiten über die Einheit und über das Recht der Menschen, sie anzustreben. Sie müssten selbst wissen, welchen Weg sie gehen wollten. Die Deutschen in Ost und West hätten bereits bewiesen, daß sie die Lehren aus der Geschichte gezogen hätten und von deutschem Boden kein Krieg mehr ausgehen werde.Teltschik“ aufgezeichnet vom Kohl-Berater Horst Teltschik

        Das oben zitierte stammt von Gorbatschow. Und ich bis heute dachte ich, er hat recht. Andererseits hatte ich schon immer das Gefühl, dass man hinter den schönen Worten von „Erinnerungskultur“ und „deutscher Schuld“ seine wahren Gedanken trefflich verstecken kann.

      • Die „Einheit“ der DDR mit der BRD war eine „orangene Revolution“, made by USA und paid by Soros, wie alle anderen „Revolutionen“ im sozialistischen Raum davor und danach, aber auch die in Ägypten und wo sonst immer „Regimechanges“ durchgeführt wurden.

        Mir war bereits mit der Annektion der DDR (denn um nichts anderes handelte es sich) klar, dass nun der „Drang nach Osten“ wieder losgehen würde, der ja nur durch die Kraft des Warschauer Paktes und des sozialistischen Lagers aufgehalten worden war!

        Schlimm, dass sich Verräter wie Gorbatschow an die Spitze der Staaten setzen konnten, die nichts weiter als deren Zerstörung im Sinn hatten – und bis heute haben, wenn ich mal von Herrn Putin in Russland absehe!
        Der Friedensvertrag Deutschlands mit den „Siegermächten“ ist immer wieder von den Westalliierten verhindert worden, weil die Sowjetunion ja nur Propaganda machte… Solch‘ fadenscheinige Begründung hat damals noch gereicht, um einen Friedensvertrag zu verhindern!
        Der wurde aber vor allem verhindert, weil sie den labilen Zustand eines Waffenstillstands für ihre weiteren Pläne zur Vernichtung der Sowjetunion/Russlands brauchten! Ein Waffenstillstand kann jederzeit beendet werden! Vielleicht ist das auch das ganz eigentliche Mittel zur Erpressung der Regierung der BRD – bis heute!

        Die Worte und der Diktus der Sprache im Westen haben sich gegenüber den sozialistischen Staaten und heute gegenüber Russland nicht geändert. Ebenoswenig das Ziel all‘ der Anstrengungen des Westens, allen voran immer die Angloamerikaner! Es ging und geht immer nur um die Zerstörung, Zerstückelung und das Ausrauben Russlands!

        Mein Optimismus beruht auf dem diplomatischen Geschick Russlands ebenso wie auf seine militärische Stärke. Sie (die Angloamerikaner) wollen Russland durch einen Bürgerkrieg angreifen, ganz bestimmt. Sie bekommen ihn aber nicht, denn Russland macht ihnen immer und immer wieder einen Strich durch die Rechnung. Nicht zuletzt, indem die Russen die Verbrechen der Angloamerikaner immer und immer wieder aufdecken und öffentlich machen!

        Ich bezweifle, dass die USA einen offenen Krieg gegen Russland und damit auch gegen Belorussland, Kasachstan, Armenien, Kirgisien, China, Indien und Iran wagen würden. Sie möchten Stellvertreter ihren Krieg führen lassen. Am liebsten mögen sie es, wenn sich das zu bekriegende Volk die Köpfe selbst und gegenseitig einschlägt, wie sie es in der Ukraine machen, aber auch im Irak und in Syrien. Destablisierung um jeden Preis heißt die heutige Kriegsführung der Angloamerikaner.
        Über die Ukraine haben sie es nicht geschafft, den „Bürgerkrieg“, der ja tatsächlich ein Invasionskrieg ist, auf Russland „überschwappen“ zu lassen. Sie haben es auch nicht geschafft, in den Köpfen der Menschen die Russen als „die Bösen“ zu manifestieren. Damit können sie ihren Krieg gegen Russland nicht führen, denn ohne das wenigstens stillschweigende Einverständnis der Menschen zum Krieg, kann der nicht geführt werden. 2/3 der Deutschen aber wollen FRIEDEN!

        Sie werden es jetzt über den Kaukasus versuchen. Ich gehe davon aus, dass sie dort ebenso scheitern werden.

        Auch das neuerliche Einmarschieren in den Irak und gerne auch in Syrien dank der von den Angloamerikaner selbst installierten ISIS, um an den Iran und dann über die Kaspisee nach Russland zu kommen, wird jämmerlich scheitern. Den Angloamerikanern wird einfach nicht mehr geglaubt!
        Die Spatzen pfeifen es von den Dächern, dass die ISIS ein Kind der Angloamerikaner ist wie auch die Al Quaida und all‘ die anderen Terrorgruppen, die überall auf unserer Erde auftauchen und Angst und Schrecken, Krieg und Tod verbreiten!
        Indem die Menschen das aber wissen, funktioniert diese Taktik nicht mehr, die Menschen lehnen sich dagegen auf, belogen und mit Krieg überzogen zu werden.
        Das ist das Ende der Angloamerikaner. Sie können das nicht mehr ändern. Ihr Zug ist abgefahren.

      • Uwe says:

        Hast du Belege dafür, dass die Wende in der DDR eine der bunten Revolutionen war? Ich habe bis jetzt keine gefunden. Bei allen anderen gibt es diese in Form einer fetten Geldspur und NGOs, die von Soros finanziert wurden.

        Ich war ja einer der „Bösen“, die die DDR reformieren wollte, aber nicht an den Westen verkaufen. Darum glaube ich, doch einigermaßen Bescheid zu wissen. Es gab keine Unterstützung von außen. Nicht mal Kopierer, wie sie die Polen erhalten hatten. Dafür war der Überwachungsapparat zu gut organisiert und die einzelnen Gruppen alle von der Stasi infiltriert. Darum habe ich nie meine Akte angeschaut, weil ich Angst hatte, im Nachhinein von Leuten enttäuscht zu werden,die ich in guter Erinnerung habe.

        Der Initiative kam aus dem Volk, obwohl das auch nicht ganz stimmt. Es waren nur ein paar mutige Leute, die den Anfang machten. Ab einem bestimmten Punkt, meine persönliche Meinung, wurde die Richtung beeinflusst. Nämlich als Plakate mit „Wir sind ein Volk“ oder „Kommt die D-Mark nicht zu mir, gehe ich zu ihr“ auftauchten. Da regierte der gierige Mob. Und ich war der Miesmacher, weil ich an die Vernunft appellierte und den Menschen, die ich kannte, die Folgen ihrer Forderungen klarmachte. Das waren dann die, die mich später vollheulten, weil sie keine Arbeit mehr hatten.

        Es war eine historische Chance und es lag so viel Hoffnung in der Luft. Sie wurde verkauft für Westjoghurt.

        Die Ansprache von Starikov ist gut, danke. Denn er beantwortet darin eine Frage, die ich mir immer stellte, nämlich warum Putin die verbrecherischen Oligarchen duldet. Sie sind alle durch Betrug, Gelder aus Israel und kriminelle Machenschaften an ihre Besitztümer und Einfluss gelangt. Ich hoffe, eines Tages wird mit diesem Haufen gründlich aufgeräumt.

      • Hast du Belege dafür, dass die Wende in der DDR eine der bunten Revolutionen war? Ich habe bis jetzt keine gefunden. Bei allen anderen gibt es diese in Form einer fetten Geldspur und NGOs, die von Soros finanziert wurden.

        Wo hatte diese so genannte Revolution in der DDR ihren Ursprung? In den Kirchen! Durch diese Kanäle – die IMMER offen waren zum Westen – flossen nicht nur das Geld, sondern auch die subversiven Elemente, es erfolgte die „Schulung“ der „Führer“ der lindgrünen Bändchen-Verteiler. In der Ukraine waren sie orange, in Moskau vor den letzten Präsidentschaftswahlen weiß. Was brauchst Du noch an Beweisen?

        Dieses so genannte Neue Forum wurde erst im Sommer 1989 von fünf (sorry, ich kann sie nicht anders nennen) Idioten gegründet (hast Du seitdem von denen was gehört?) und im Herbst haben die schon die Regierung der DDR hinweggefegt?? Wer, bitte, soll DAS glauben?

        Ich war ja einer der “Bösen”, die die DDR reformieren wollte, aber nicht an den Westen verkaufen.

        Du gehörst zu einem der vielen Menschen, die von dem Häuflein Verräter und denen in den Kirchen einfach benutzt wurden! „Böse“ nenne ich diese Menschen nicht. Die Verräter von Honnecker über Tisch bis Schalck-Golodkowski haben die Wirtschaft fünfzehn Jahre lang systematisch gegen die Wand gefahren und das politische System völlig pervertiert. Damit wurde die Unzufriedenheit geschaffen, die notwendig war, um die Konterrevolution marschieren zu lassen!

        Wer hat Dir gesagt, dass die Gruppen alle von Stasi infiltriert waren? WENN es so gewesen sein SOLLTE, warum wurde das von der Stasi dann nicht verhindert? Hast Du Dich nie gewundert, wie angeblich ohne eine Organisation und Hilfe von außen, diese Konterrevolution soviele Menschen auf die Straßen bringen konnte??

        Es waren eben keine mutigen Leute, sondern Verräter vom Schlage Beresowsky und Navalny, die in der DDR ihr Unwesen trieben und damit die DDR reif zum Abschuss durch den Westen machten!!

        Dieser Umschwung von „Wir sind das Volk“ zu „Wir sind ein Volk“ innerhalb einer Woche – der war genauso vom Westen inszeniert und durch Menschen aus dem Westen initiiert, wie der so genannte Mauerfall, der vom WESTEN aus erfolgte, wenn Du Dir die Bilder je genau betrachtet hast! Die Menschen stürmten vom WESTEN aus die Mauer und standen vom WESTEN aus dadrauf! 1. Kam vom Osten keine so dicht an die Mauer heran, dass er hätte da rauf klettern können, 2. gab es im Osten kein Grafitti!
        Glaubst Du, es ist ein Zufall, dass die Videos, die das zeigen von YouTube alle verschwunden sind?

        Es war eine historische Chance und es lag so viel Hoffnung in der Luft. Sie wurde verkauft für Westjoghurt.

        Darauf wurden die Menschen in der DDR – wie ich oben beschrieb – seit fünfzehn Jahren vorbereitet! Die Mangelwirtschaft war durch die Wirtschaftspolitik des Herrn Tisch künstlich erzeugt, Herr Schalck-Golodkowski verkaufte die Kunstschätze der DDR für ’nen Appel und Ei, durch die völlig unnötigen Kredite aus dem Westen, die dem Honnecker aufgeschwatzt wurden, damit er seine klein Zitrone fahren konnte, führten zu permanentem Devisenmangel, was dazu führte, dass a) die in der DDR hergestellten Güter billigst!! an die BRD verschleudert wurden (Mangel in der DDR!!) und b) die D-Mark als Zweitwährung in der DDR eingeführt wurde. Damit wurde die Gesellschaft gespalten: In die einen, die Westmark hatten und im Intershop kaufen konnten und diejenigen, die KEINE Westmark hatten und nicht einmal mehr einen Handwerker bekamen! Es wurden die Exquisit-Läden eingeführt, die sich ein normaler DDR-Bürger nicht leisten konnte, in der AUCH Westwaren (der schlechtesten Qualität) angeboten wurden. All‘ das zusammen führte zur Spaltung der Gesellschaft der DDR und bereitete den Boden für die so genannte Revolution von 1989, die nichts anderes als eine Annektion durch den Westen war. Gorbatschow hat dem Westen das gesamte sozialistische Lager ohne Not und ohne Gegenleistung geschenkt!

        Zu Deinem letzten Absatz. Ja, die Mannschaft um Putin räumt mit dieser Mafia-Bande auf. Schritt für Schritt. Ich wollte mit diesem Video auch auf die Aussage des künstlich erzeugten Mangels in der Sowjetunion hinweisen. Oben habe ich versucht, zu erklären, dass dies auch in der DDR der Grund für die künstlich erzeugte wachsende Unzufriedenheit der Menschen war, die dann zu den Ereignissen vom Herbst 1989 geführt wurden.

    • „Canceled“ wird immer in solchen Fällen angegeben, da es „abgestürzt“ oder ähnliches gar nicht als Anzeige gibt und wohl auch, um Panik zu vermeiden. Dies ist also kein Nachweis für Lügen.

      • Uwe says:

        Laut der Flugauskunftseite wurde der Flug bereits gestrichen, bevor es überhaupt in der Luft war.

        Aber mal was anderes. Du hast einen schönen Text über den Faschismus in der Ukraine geschrieben. Der ist mit Teil 1 numeriert und schon etwas älter. Aber ich finde den Teil 2 nicht. Bin ich blind, oder kommt der noch?

      • Ich habe es noch nicht geschafft, Teil 2 zu übersetzen. Die Ereignisse in der Ukraine haben sich überschlagen. Da war ich mit anderen Dingen, die mir wichtiger erschienen, beschäftigt.
        Teil 2 wird noch kommen.

  10. thomas says:

    hi solveigh,
    super ausfürlich geschrieben,
    hab da auch was interessantes beim stöbern gefunden.

    http://quer-denken.tv/index.php/698-mh17-mh370-es-ist-die-flagge

    lg thomas

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: