Brief an den modernen Sklaven

Brief an den modernen Sklaven

 

Ein Gastbeitrag von Akromath

„Es fühlt sich so toll an, Geld zu verdienen, sich kaufen zu können was man will“, sagst Du. Deine Augen funkeln während sich in Deinem Hirn das Kopfkino abspielt, zusammengesetzt aus Versatzstücken billiger Werbeclips. Die Bedürfnisse, die die Konsumpropaganda bei Dir weckt hältst Du allen Ernstes für Deine eigenen, tiefsten Wünsche. Du hast nicht eine einzige Minute in Deinem Leben dafür aufgewendet zu hinterfragen ob, und wenn ja wie sehr, Du Sklave äußerer Manipulationen bist. Hast Du Dir wirklich Formfleisch gewünscht, bevor es Dir jemand vorgesetzt hat und gesagt hat „Hier, Friss!“?

Meist schläfst Du, Sklave. Besonders geschickt und aufgeweckt bist Du aber, was den Schutz Deiner heilen Zuckerguss-Welt angeht. Denn dass Dein Weltbild immer wieder in Frage gestellt wird, kann die große Bespaßungsmaschine in der Dein Kopf steckt noch nicht verhindern. Geifernd erkennst Du vom Spinner bis hin zum Extremisten all das Böse, Schlechte und Verachtenswerte in den Freien. Das Falsche, Gefährliche gar muss immer außerhalb von Dir selbst liegen, nur so schaffst Du es all diese stumpfsinnigen und banalen Lügen, die für Dich Wahrheiten sind, nicht in Frage stellen zu müssen. Manipulativ und propagandistisch sind immer nur die, die Dich wachrütteln wollen. Niemals die, die Dich in Deinen Konsum- und Arbeitssklavenschlaf singen.

Geld, Geld, Geld, in Deiner Welt erarbeitet man Geld. Du sagst immer Sätze wie „Für das Geld habe ich gearbeitet“ oder „Arbeit ist nur wofür man Geld bekommt“.Du verstehst nicht im Geringsten wie all das um Dich herum überhaupt funktioniert, Du verstehst nicht, dass Werte das Ergebnis von Arbeit sind, nicht Geld, und Du versteht auch nicht, dass Geld nur das Tauschmittel für diese Werte sein sollte. Für Dich ist Geld ein Wert an sich. Und Du fragst Dich nicht einmal warum das so ist.

Den vollständigen Artikel lesen: Brief an den modernen Sklaven.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: